Lyrics

Lyrics: Destroy Degenhardt – Still F.O.T.Z.E.

Still F.O.T.Z.E. Mp3

Destroy Degenhardt - Still F.O.T.Z.E.
Destroy Degenhardt – Still F.O.T.Z.E.

Still F.O.T.Z.E. Lyrics

[Verse 1: Hans Sølo]
Mein Alter Ego ist verschlissen und die Lage beschissen
Dies erzeugt das Gefühl mich neu erfinden zu müssen
Doch bringt mich das weiter und was heißt hier „neu“?
Ist es Zeit sich zu ändern oder bleib ich mir treu?
Die Frage, sie stellt sich tatsächlich nicht wirklich
Für mich, aber für dich offensichtlich recht wichtig
Weil ich dir zu oft das Wort „Fotze“ benutze
Zeigst du mit deinen dreckigen Finger auf mich
Wie der falsche Prophet, der eiskalt über Leichen geht
Und sich künstlich aufregt über den Typen, der sich künstlerisch auslebt
Mal konkret: Wer ist wirklich pervers auf dem Planet?
Und zu vertieft in radikale Politik und Gebet
Die Welt steht in Flammen und keiner kümmert sich darum
Doch sag einmal das Wort „Fotze“ und alle drehen sich um
Das da ist die wirklich kranke, pervertierte Lebensart
Und das hier sind Äi-Tiem, Hans Sølo und Doppel D, Degenhardt
(Fotze, Fotze, Fotze, Fotze)

[Chorus 1: Degenhardt]
Wir wollen die Welt immer noch brennen sehen
Immer noch Fotze
Erwachsen geworden, nicht neu geboren
Und die Moral über allem
Wir erziehen euch trotzdem
Erz [?] und pervers, für immer Fotze

Wollen die Welt immer noch brennen sehen
Immer noch Fotze
Erwachsen geworden, nicht neu geboren
Und die Moral über allem
Wir erziehen euch trotzdem
Erz [?] und pervers, für immer Fotze

[Verse 2: Degenhardt]
Ich hab vor 20 Jahren das letzte Mal versucht mir einen zu blasen
Heute sitz‘ ich nackt vorm Monitor und google meinen Namen
Ich brauch „Hurensohn“ nicht sagen, jeder weiß was ich mein
Ich hab den Pimmel verkopft, das Ego zwischen den Beinen
Perversion und große Liebe sind jetzt koexistent
Ich hab die ganze letzte Woche auf dem Sofa gepennt
Gib mir’ne Chance auf Blut und Terror
Und ich guck nur zu und wichse
Vom Spielplatz an die Spitze durch nervöse, dumme Witze
Disco keine Chance, so wie blöd, doch konsequent
Dege [?] ganz umsonst, so wie schön und prominent
Ich guck 7 Stunden Fernsehen, bin bereit zu töten
Konsumier‘ von großer Liebe bis zum kleinsten Blödsinn
Bisschen Panik, aber gar nicht mal so asozial wie sonst
Ich bin ein Waschlappen im Bett, aber ein Arschloch an der Front
Wie eine liebende Mutter, gut erzogen, schlecht gelogen
Ich glaub an Perversion und große Liebe
Harmonie und Hetzparolen
(Fotze, Fotze, Fotze, Fotze)

[Chorus 2: Hans Sølo]
Nie wieder Sex und perverse Tracks ohne Sinn
Sowie Raps mit asozialem Text
Oder Stress ohne Sinn oder jeglichem Zweck
Außer anzuecken auf dem bisherigen Weg
Durch die Straßen dieser Welt, diesem kranken Planet
Voll von Doppelmoral und dem menschlichen Dreck
Der wahren Perversen der Weltpolitik
Dabei liegt genau dort ja das Mittel zum Zweck

[Chorus 1: Degenhardt]
Wir wollen die Welt immer noch brennen sehen
Immer noch Fotze
Erwachsen geworden, nicht neu geboren
Und die Moral über allem
Wir erziehen euch trotzdem
Erz [?] und pervers, für immer Fotze

Wollen die Welt immer noch brennen sehen
Immer noch Fotze
Erwachsen geworden, nicht neu geboren
Und die Moral über allem
Wir erziehen euch trotzdem
Erz [?] und pervers, für immer Fotze

[Verse 3]
[Hans Sølo:]
Gebt uns ruhig die Schuld, wir bewahren die Ruhe
Und besorgen uns einfach nur größere Schuhe
[Degenhardt:]
Mancher Hausgrundpädagoge hebt vorsichtig die Faust
Doch verschwindet im Gerede, weil er sich noch nicht traut
[Hans Sølo:]
Die Provokation ist meine Philosophie
Denn manche Dinge ändern sich ja hier doch leider nie
[Degenhardt:]
Alles Schweine wie sie, alles Fotzen wie wir
Unsere Hemmschwelle liegt 10 Meter unter dir
[Hans Sølo:]
Und all das dämliche Gelaber, das hier wirklich keiner braucht
Denn die größten Idioten zeigen waagerecht auf
[Degenhardt:]
Und gerade aus dem Bauch, kurz Gehirn, Blut und Bier
Wir haben nix geändert, wir bleiben wie wir sind, hier
[Hans Sølo:]
Auch ich verhalte mich oft echt regelrecht schlecht
Somit menschlich betrachtet nur regelgerecht
[Degenhardt:]
Was der Schwächere verspricht, wir halten unser Wort
Trotzdem, wir sind immer noch Hurensohn, Fotze
(Fotze, Fotze, Fotze, Fotze)

[Chorus 2: Hans Sølo]
Nie wieder Sex und perverse Tracks ohne Sinn
Sowie Raps mit asozialem Text
Oder Stress ohne Sinn oder jeglichem Zweck
Außer anzuecken auf dem bisherigen Weg
Durch die Straßen dieser Welt, diesem kranken Planet
Voll von Doppelmoral und dem menschlichen Dreck
Der wahren Perversen der Weltpolitik
Dabei liegt genau dort ja das Mittel zum Zweck

[Chorus 1: Degenhardt]
Wir wollen die Welt immer noch brennen sehen
Immer noch Fotze
Erwachsen geworden, nicht neu geboren
Und die Moral über allem
Wir erziehen euch trotzdem
Erz [?] und pervers, für immer Fotze

Wollen die Welt immer noch brennen sehen
Immer noch Fotze
Erwachsen geworden, nicht neu geboren
Und die Moral über allem
Wir erziehen euch trotzdem
Erz [?] und pervers, für immer Fotze

Related Articles

Back to top button